Taten 2010

Es ist eisig. Gerade hat es noch geschneit, und die Autos sind zugefroren. Vor der Laderampe des Versandhauses „Baby Walz“ in Bad Waldsee stehen die Autos mit den Helfern bereit und warten auf die Kartons mit den Geschenken, die sie gleich ausliefern werden.


Es sind über 1000 Pakete, Päckchen, Geschenke mit Kärtchen, Schleifen und Weihnachtsdeko verziert, die sich zurzeit beim Waldseer Versandhandelsunternehmen baby-walz stapeln.


Einen wahren Ansturm auf Wunschzettel hat die Aktion „Wunschbaum“ in der Filiale der Kreissparkasse Ravensburg (KSK) auf dem Marienplatz ausgelöst: Rund 100 Wünsche von Kindern aus Hartz-IV-Familien hingen dort zum Start der Aktion, am 29. November, an zwei Christbäumen. Vier Tage später waren alle Wunschzettel weg.


Skier, Bücher,  MP3-Player, iPads, Lego und Bauklötze  – während die Geschenke  vieler Kinder kaum mehr Platz finden  unter dem Christbaum, fällt  das Fest der Liebe für die sechs Geschwister  Jennifer, Jessica, Linus,  Matteo, Luna und Kaya eher  schmal aus. Ihre Eltern beziehen  Hartz IV, da bleiben kaum etwas übrig für Kleinigkeiten, die Kinderherzen höher schlagen lassen.


Einen lila Schal, eine Bibi-Blocksberg-Kassette  oder einfach nur ein  paar Buntstifte: An 19 „Wunschbäumen“  im Kreis Ravensburg  hängen jetzt wieder viele kleine  Weihnachtswünsche. Mehr als  1000 Kinder aus Hartz-IV-Familien  haben aufgeschrieben, was ihr  Herz höher schlagen lässt.


Sie müssen auf so vieles verzichten: auf die Kleinigkeit, die die Mama vom Einkaufen mitbringt. Auf Ausflüge in den Erlebnispark. Oft sogar auf neue, eigentlich notwendige Kleidung. Aber an Weihnachten sollen auch Kinder aus Hartz IV-Familien nicht leer ausgehen. Zum dritten Mal gibt es heuer die Aktion Wunschbaum, die ein Leuchten in Kinderaugen zaubern will.


Eine fröhliche Sommerparty im Kindergarten St. Paul in Steinach ist der Abschluss der Glücksschweinchen-Aktion gewesen. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von der baby-walz-Initiative „Glücksmomente mit Kindern“ mit der Kreissparkasse, den Waldseer Kindergärten und der „Schwäbischen Zeitung“.


Sie rühmen „das große Herz des Ravensburger Spielelands": In Partnerschaft mit dem Park in Liebenau ist es „Glücksmomente mit Kindern", der Initiative von baby-walz, möglich, einen Tag voller Glücksmomente zu schenken.


5500 Abstimmungen ergaben einen klaren Sieger bei der Aktion „Glücksmomente“. Fast die Hälfte der Stimmen ging an das Schweinchen vom Kindergarten St. Paul.


700 bemalte Glücksschweinchen werden ab Montag, 12. April, in einer großen Ausstellung in der Kreissparkasse Ravensburg, Geschäftsstelle Bad Waldsee, Hauptstraße 38, zu bewundern sein.


„Wir wollen unseren Beitrag für ein kinderfreundliches Klima in Bad Waldsee leisten“, sagt Susanne Schlünder von der Baby Walz-Aktion „Glücksmomente mit Kindern“ und lässt seit gestern 700 Keramik-Schweinderl in den Waldseer Kindergärten bemalen. Von der „Schweinerei“ sollen Familien profitieren, die unverschuldet in Not geraten sind.